Württemberg und das Elsass: 700 Jahre gemeinsame Geschichte


Württemberg und das Elsass: 700 Jahre gemeinsame Geschichte

Württemberg und das Elsass: 700 Jahre gemeinsame Geschichte

37 37 people viewed this event.

Im Jahr 1324 erwarb Graf Ulrich III. von Württemberg die Grafschaft Horburg und die Herrschaft Reichenweier im Elsass. Damit begann eine 700-jährige gemeinsame Geschichte, an die mit dieser deutsch-französischen Ausstellung erinnert wird.

Das Hauptstaatsarchiv Stuttgart hat sie gemeinsam mit der Stadt Riquewihr gestaltet; sie wird zunächst im Hauptstaatsarchiv Stuttgart und danach im ehemaligen Schloss der Herzöge von Württemberg in Riquewihr gezeigt.

Aus der dichten archivalischen Überlieferung sind besonders drei Originalurkunden hervorzuheben, die den Erwerb von 1324 dokumentieren. Diese Stücke aus den Archives Nationales in Paris werden hier erstmals in einer Ausstellung zu sehen sein.

Zahlreiche internationale Leihgaben lassen die Schau glänzen, darunter preziöse Planzeichnungen des berühmten württembergischen Architekten Heinrich Schickhardt (1558–1635) zu Bauten im Elsass, Originalbriefe des berühmten Philosophen und Weinkenners Voltaire oder die einzigartige Temperantia-Schale aus der prominenten Zinngießerwerkstatt François Briots in Mömpelgard/Montbéliard.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Um weitere Informationen zur Veranstaltung zu erhalten, besuchen Sie den folgenden Link:

Partager avec des amis